Comment Link Gate – Plugin um Kommentare einzustufen


Beim Webmasterfriday hat man sich offenbar ein wenig auf die Kommentare eingeschossen. So ging es vor drei Wochen schon um die Beantwortung von Kommentaren und diesmal geht es um den Sinn von nofollow. Ich selbst habe meine Meinung zu nofollow schon vor einigen Wochen kundgetan und daher sieht mein Beitrag zum Webmasterfriday diesmal etwas anders aus.

Was ist das Problem?

Ehrlich gesagt kam mir die Idee zu einem Plugin für die Verwaltung von Kommentaren schon beim Thema vor drei Wochen. Im Artikel von Thomas ging es unter anderem darum, dass viele Kommentarbereiche zu SEO Spielwiesen mutieren und „eine Meinungsäußerung wie auf der Klo-Wand“ statt findet. Eine Metapher, über die ich nach wie vor schmunzeln muss 😀

Es wäre also nicht schlecht, derartige Klo-Wand-Kommentare zu entwerten, aber weiterhin sinnvolle Kommentare zu honorieren. Jeder will interessierte Leser, die konstruktive Kommentare hinterlassen und ist auch bereit, dafür etwas zurück zu geben. Aber niemand will Einzeiler wie „guter Artikel“ oder „Sehe ich auch so“ belohnen.

Wie sieht das die Blogosphäre?

Auch in den heutigen Beiträgen ist dies der allgemeine Tenor. Andreas setzt dabei auf das alte, aber scheinbar nach wie vor funktionstüchtige Plugin Nofollow Case by Case und Henning setzt auf das fortschrittlichere Manual Dofollow Plugin sucht noch nach einem geeigneten Plugin um sinnvolle Kommentare zu honorieren.

Diese Plugins sind schon mal ein super Anfang, haben aber meiner Meinung nach das Problem, dass man eben jeden einzelnen Kommentar manuell bewerten muss. Was am Anfang noch Spaß macht, wird mehr und mehr zur lästigen Pflicht und so gibt zum Beispiel Sabiene zu, dass sie aus Faulheit einfach allen Kommentaren dofollow gibt. Auch Sabrina ist die manuelle Auslese jedes einzelnen Kommentars zu aufwändig.

Was ist die Lösung?

Einen sinnvollen Lösungsansatz sehe ich in der Analyse der Kommentarlänge. Sinnvolle Beiträge sind meistens nicht in einer Zeile gesagt, sondern führen einen Gedanken aus. Mein Plugin Comment Link Gate zielt darauf ab, den Autorenlink je nach Länge des Kommentars:

  • Zu entfernen
  • Nofollow drin zu lassen
  • Nofollow zu entfernen

Die entsprechenden Grenzen könnt ihr natürlich in den Einstellungen frei wählen. So könnt ihr eine Unterteilung der eingehenden Kommentare vornehmen, ohne jeden Kommentar manuell zu bearbeiten. Spammer kriegen keinen Link und sinnvolle Beiträge werden honoriert.

Ich muss dazu sagen, dass es sich bei dem Plugin um eine absolute Beta-Version handelt. Ich habe das Plugin natürlich getestet, aber übernehme wie alle Plugin Autoren keine Gewährleistung. Auch der Funktionsumfang ist noch recht rudimentär. Wenn das Plugin gut ankommt, möchte ich noch eine Funktion nachrüsten, um die automatische Einstellung bei Bedarf manuell überschreiben zu können.

Wer Vorschläge für die Verbesserung des Plugins Comment Link Gate hat, kann gerne einen Kommentar hinterlassen und hat eine gute Chance, dass dieser Vorschlag umgesetzt wird. Ich bin momentan selbst am überlegen, was noch sinnvoll wäre und freue mich über jede Inspiration.


8 Gedanken zu “Comment Link Gate – Plugin um Kommentare einzustufen
  1. Ich bin diejenige, die aus Faulheit alles auf dofollow setzt 😉
    Mannmannmann … schon hat man seinen Namen weg!
    Schöne Zusammenfassung …
    Sabienes

  2. Hehe, sorry dafür. Aber das war einfach ein schöner Beleg dafür, dass die manuelle Auslese auf Dauer nicht ideal ist. Danke und ein schönes Wochenende!

  3. Hallo Jonas,

    danke für die Erwähnung, aber ich setze nicht auf das Plugin. Ich habe da Sorge, dass es mir meinen Blog zerhaut, weil es eben etwas zu alt ist.

    Aber mir gefällt dein Artikel. Ich werde mal dein Plugin testen.

  4. Hallo Henning,

    stimmt, da habe ich nicht aufmerksam gelesen. Ich habe es mal im Artikel korrigiert. Wenn du Vorschläge zum Plugin hast, immer her damit.

  5. Pingback: NoFollow oder Dofollow in den Kommentaren | Infopool für Webmaster und Blogger

  6. Hi,
    ein interessantes Plugin und von dem habe ich bisher nichts gehört. Es macht schon Sinn, es einzusetzen. Ich arbeite aber mit NoFollow Case by Case und habe all meine Comments mit dem DoFollow versehen. Also sagt man mit dem oben erwähnten Plugin den Einzeilern den Kampf an. Aber so wie ich es sehe, gibt es bei mir im Blog viele Kommentare, welche aus ein paar Zeilen bestehen, daher kann ich Comment Link Gate leider nicht einsetzen. Oft bedanken sich die Kommentatoren für den Artikel und da schalte ich natürlich frei.

  7. Hi Alex,

    ja, ich habe das Plugin bislang auch nicht auf WordPress.org veröffentlicht. Wenn du jedem Kommentator DoFollow spendieren willst, ist eine allgemeine Lösung für dich natürlich sinnvoller.

    Sonnige Grüße,
    Jonas

  8. Pingback: Kommentare auf noFollow oder doFollow umestellen?

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Affiliate Power E-Book anfordern Mehr Infos