Facebook Gutschein für Werbeanzeigen bekommen

Aktuell wirbt Facebook wieder fleißig mit einer “Urlaubsanzeige”. Da in den Ferien viele Leute nichts Besseres zu tun haben, als auf Facebook Zeit zu verbringen lohnt sich eine Anzeige in dieser Zeit besonders, so die Logik. Ein besonders Angebot verbirgt sich soweit ich das sehen kann nicht dahinter.

Update Dezember 2014: Dieser Artikel ist vom November 2012. Aktuell scheint die Methode nicht mehr zu funktionieren, siehe Kommentare. Danke an Kerstin für die Info. Ich würde es trotzdem mal ausprobieren. Es gut möglich, dass Facebook den Gutschein nach dem Weihnachtsgeschäft wieder aktiviert. Ich freue mich über jede Rückmeldung in den Kommentaren, ob es funktioniert hat.

Gutschein zum Ausprobieren

Wer mal unverbindlich ausprobieren möchte, ob sich Facebook-Anzeigen für ihn lohnen ohne gleich die Kreditkarte zücken zu müssen, kann relativ einfach einen 30€ – Gutschein bekommen. Dafür klickt man auf einen der zahlreichen Links, wo man zur Schaltung von Anzeigen aufgefordert wird, klickt im Anzeigenmanager ein wenig herum, bricht die Erstellung der Anzeige dann aber wieder ab. Nach ein paar Wochen hat man dann den Gutschein im Postfach. Nach dem Einlösen des Gutscheins hat man 90 Tage Zeit, den Gutschein zu verbrauchen.

Diese Anleitung kommt allerdings ohne Garantie, da sie nur auf meiner eigenen Erfahrung und der Erfahrung eines Kunden beruht.

Einlösen des Gutscheins

Erstellt man nun ein Werbekonto kann man den Gutschein unter “Rechnung -> Finanzierungsquellen” einlösen. Leider muss man trotzdem eine Kreditkarte angeben. Im übergeordneten Menüpunkt “Rechnung” sollte man noch das Kontoausgabenlimit auf den Wert des Gutscheins setzen. So wird die Schaltung der Anzeige automatisch eingestellt, sobald der Gutschein verbraucht ist. Ansonsten würde die Anzeige munter weiter geschaltet und die Kreditkarte belastet.

Facebook Gutschein einlöse

Die Einlösung des Gutscheins ist ein wenig versteckt.

Erstellung der Anzeigen

Unter “Kampagnen und Werbeanzeigen” kann man nun eine neue Anzeige erstellen. Man hat dabei die Wahl auf eine Facebook Fanseite zu verlinken oder auf eine externe Seiten. Dabei kommt man beim Verweis auf eine Fanseite in der Regel etwas günstiger weg.

Facebook führt einen nun durch die Erstellung der Anzeige. Am interessantesten ist sicherlich die Auswahl der Zielgruppe. Bei Facebook wird ähnlich wie bei Google Adwords pro Klick abgerechnet, wobei Anzeigen mit einer höheren Klickrate weniger bezahlen. Daher sollte man die Zielgruppe möglichst stark einschränken, um eine möglichst hohe Klickrate zu erhalten. Dabei muss die Zielgruppe natürlich groß genug bleiben, damit jemand die Anzeige sieht.

Beim Klickpreis schlägt Facebook eine Spanne vor, an deren unteren Ende man sich gut orientieren kann. Hat man die Zielgruppe gut gewählt, kann man den Preis mit der Zeit nach unten regulieren.

Für die ersten Erfahrungen mit Facebook-Anzeigen würde ich zudem dazu raten, ein relativ geringes Tagesbudget von 1-2€ festzulegen. Schließlich möchte man Erfahrungen sammeln und nicht durch einen Fehler den Gutschein schon am ersten Tage verbraten.

Überprüfung der Anzeigen

Ich würde empfehlen, zunächst zwei Anzeigen zu erstellen, um verschiedene Dinge auszuprobieren. Nach ein paar Tagen kann man dann schauen, was besser funktioniert. Wie immer gilt auch bei Facebook, dass man einfach testen muss, was besser funktioniert.

Fazit

Der Facebook-Gutschein ist eine gute Möglichkeit mal ein wenig mit den Anzeigen zu experimentieren. Nach meinen Tests muss ich allerdings sagen, dass sich die Facebook-Anzeigen verglichen mit Adwords deutlich weniger lohnen. Aber das hängt natürlich wie immer vom eigenen Angebot und der Zielgruppe ab.


Verdienst du Geld als Affiliate?

Mit meinem kostenlosen E-Book bekommst du wertvolle Taktiken für mehr Einnahmen und monatlich Tipps und Neuigkeiten rund ums Affiliate Marketing.

41 Gedanken zu “Facebook Gutschein für Werbeanzeigen bekommen
  1. Hallo Jonas,

    vielen Dank für deinen tollen Beitrag. Seit gestern haben wir unsere erste Facebook-Werbung geschaltet mit einem Werbegutschein von 30 €. Als “Hauptkarte” wurde Paypal angegeben. Leider ist die ganze Kampagne und die Abrechnung etwas intransparent gestaltet, so dass das man nicht auf Anhieb sieht woraus die jetzige Werbung abgerechnet wird. Kann man den irgendwo einstellen, dass der Werbegutschein als erste Finanzierungsquelle gilt oder geht dies automatisch sobald man diesem im Reiter “Finanzierungsquelle” sieht?
    Besten Dank schon mal
    Das Team von der TRANSALEX Spedition

  2. Du kannst unter Rechnung (links im Menü) die Kontoausgaben festlegen. Habe auch gerade den 30€-Gutschein am laufen und zusätzlich Paypal angegeben.
    Einfach bei den Kontoausgaben 30 € eintippen, dann stoppt die Werbeanzeige beim Erreichen des Betrags & somit wird dein Paypal-Konto nicht belastet.

  3. Hallo,

    ja, wenn der Werbegutschein eingetragen und unter den Finanzierungsquellen aufgeführt ist, wird erst das Guthaben des Gutscheins verbraucht bevor über Paypal abgebucht wird. Wenn man beim Gutschein auf “Weitere Informationen” rechts klickt, steht das glaube ich auch nochmal da.

    Den Tipp von Elfi kann ich auch empfehlen.

    Schöne Grüße,
    Jonas

  4. Freut mich zu hören. Ich wünsche euch weiterhin viel Erfolg und vergesst nicht die Anzeige regelmäßig zu kontrollieren und verschiedene Anzeigen gegeneinander zu testen.

  5. Hallo, leider hänge ich trotz den ganzen Antworten immer noch bei der Bezahlung. Speziell im Bereich -Kampagne, Preis und Zeitplan festlegen-. Ich habe einen 30.- € Gutschein und weiß jetzt nicht wo bzw. wie ich diesen Betrag aufteilen soll (Tagesbudget/Laufzeitbudget) Mir geht es darum dass meine Seite mehr “Gefällt mir” Klicks bekommt. Ich möchte aber nur die 30.- € des Gutscheins nutzen. Vielen Dank!

  6. Damit die 30€ nicht überschritten werden, solltest du wie oben von Elfi beschrieben die Kontoausgaben auf die 30€ festlegen. Dadurch wird die Anzeige nicht mehr geschaltet, wenn die 30€ des Gutscheins verbraucht sind.

    Als Tagesbudget hatte ich 1€ festgelegt, damit ich ein paar Dinge und Einstellungen ausprobien kann, ohne den Gutschein bei einer falschen Einstellung direkt zu verbraten.

  7. Hallo Jonas,
    also das Tagesbudget auf einen niedrigen Betrag setzen; was hat es aber dann mit dem Laufzeitbudget auf sich? -muss ich dann das Tagesbudget auf die Anzahl der Tage setzen, bis die 30.- € aufgebraucht sind? Und was ist mit dem Betrag pro Klick? Sorry für die vielen Fragen. LG Thomas

  8. Eine Einstellung “Laufzeitbudget” kann ich nirgends finden. Das Kontoausgabenlimit gehört auf den Wert des Gutscheins und das Tagesbudget der Kampagne so auf 1-2 €. Jeden Tag werden dann nur so lange Anzeigen geschaltet, bis das Tagesbudget aufgebraucht ist. Wenn das Kontoausgabenlimit erreicht ist, wird die Kampagne komplett pausiert.

    Beim Klickpreis würde ich mich zu Beginn an der Empfehlung von Facebook orientieren und im Laufe der Kampagne damit ein wenig experimentieren und ausprobieren, wie weit man ihn runter setzen kann und trotzdem noch Views bekommt.

  9. Hey Leute,

    hab eine 15 € Guthabe Karte gekauft.. zwar steht da nur f+r Spiele usw drauf, aber ich habe dadurch jetzt über 100 FB- Guthaben bekommen.

    Um jetzt was hervorzuheben habe ich auch eine alternativ rechnungsnr angegeben..
    Wenn ich weitere Finanzierungsquellen aufrufe finde ich auch Werbeguthaben…
    leider fuktionirt da der code des 15 guthabens nicht. Was soll ich tun? was mache ich falsch? Bitte um schnell Hilfe.. oder is einfach die Karte die falsche?

    Liebe Grüße
    Henning

  10. Hi Henning,

    wenn auf dem Gutschein drauf steht, dass es nur für Spiele etc. ist, ist vermutlich genau das das Problem. Ich kann mir schon vorstellen, dass Facebook die Gutscheine für Anwender und Werbekunden getrennt hat. Hast du es mal mit meinem Tipp aus dem Artikel versucht, mit der Erstellung einer Anzeige zu beginnen und dann abzubrechen?

    Schöne Grüße,
    Jonas

  11. Hallo Jonas,

    das Problem ist, dass ich das Facebook- Guthaben nicht unter Finanzierungsquellen oder Zahlungsmethoden. Ich musste ja auch bevor ich Werbung schalte eine andere Finazierungsquelle angeben die ich per Schriftstück nach Irland senden soll.. Dies ist mir aber viel zu viel Arbeit.. Wie meintest du das mit der Anzeige? Wenn ich eine schalte, wird diese dann vom normalen Konto oder vom Guthaben abgezogen?
    Eigentich wollte ich nur meine Beiträg hervorheben.. und keine Anzeige schalten..

    Warum Einfach , wenn man es auch schwer machen kann?

    Unfassbar..

  12. Hi Henning,

    Du musst die Anzeige nicht unbedingt schalten, sondern nur anfangen eine zu erstellen und dann abbrechen. Dann bekommst du einen Gutschein per E-Mail zugeschickt, den du sehr wahrscheinlich auch zum bezahlten Hervorheben benutzen kannst.

    Komisch, nach Irland schicken musste ich nichts, nur meine Kreditkarte eintragen. Andere hier in dem Kommentaren haben auch einfach einen Paypal Account angegeben.

    Es wird immer zunächst das Guthaben des Gutscheins verbraucht, bevor man die Anzeigen richtig bezahlen muss. Beim Eingeben des Gutschein-Codes steht das auch nochmal da.

  13. Hallo,

    kann man auch mehrere solcher Werbegutscheine einlösen?

    z.B. wenn ein Freund mir seinen gibt?

    Gruß Dagmaleo

  14. Hi Dagmaleo,

    ich hab gerade mal in der Gutschein-Mail nachgeguckt. Unten in den Bedingungen steht leider drin, dass man pro Werbekonto nur einen Gutschein einlösen kann.

    Viele Grüße,
    Jonas

  15. Hallo Jonas,

    ich hab folgendes problem: ich hab vor längerer zeit mal einen fb-gutschein im laden gekauft & ihn dann auch eingelöst. wenn ich meine zahlungseinstellungen checke steht folgendes dran. “Dir stehen 131 Gutschriften zum Kauf von Premiumgütern oder zur Verwendung in Spielen zur Verfügung.”

    wenn ich nun eine werbeanzeige schalten möchte & die Finanzierungsquelle auswähle erscheint mir nur die option “GUTSCHEIN” mit sofort eingabe. sprich ich kann nur einen noch nicht eingelösten gutschein angeben. gibt es für dieses problem eine lösung?

    liebe grüße

    jan

  16. Hallo Jan,

    die Gutscheine für Spiele etc. sind bei Facebook leider getrennt von den Werbegutscheinen. Das heißt, du kannst deinen Gutschein eben nur für Spiele etc. einlösen, nicht für Werbeanzeigen.

    Hast du es mal mit meinem Tipp aus dem Artikel probiert? Also mit der Erstellung einer Anzeige anfangen und dann abbrechen? Dann solltest du nach einiger Zeit einen Werbe-Gutschein per E-Mail bekommen.

    Schöne Grüße,
    Jonas

  17. Hallo Jonas,

    vielen dank für die schnelle antwort!

    nein hab ich noch nicht probiert allerdings möchte ich auch ein event bis nächste woche mittwoch pushen. wie lange würde es denn ca. dauern bis ich einen werbegutschein bekomme?

    liebe grüße jan

  18. Ich bin nicht sicher, aber ich glaube bei mir hat das ein paar Wochen gedauert. Das klappt also eher nicht mehr :/

  19. Hi Jonas,
    mal eine Frage: Du schreibst “…nach ein paar Wochen…”. Was heißt das genau? Bei usn ist es jetzt rund 3 Wochen her, dass ich deinem Rat gefolgt bin. Bisher kam noch Nichts. Muss ich mich noch gedulden?

  20. Hi Stefan,

    das habe ich geschrieben, weil ich selbst ehrlich gesagt nicht mehr genau wusste, wann ich mit den Anzeigen herumgespielt hatte. Bei 3 Wochen würde ich mir aber noch keine Sorgen machen.

    Hier in den Kommentaren haben den Gutschein ja schon einige Leute bekommen. Wenn du es genau wissen willst, kannst du ja mal versuchen davon jemanden anzuschreiben.

    Schöne Grüße,
    Jonas

    PS: Wer mehr zu der genauen Dauer sagen kann, ist natürlich herzlich eingeladen, das auch hier in die Kommentare zu schreiben.

  21. ich war bei werbeanzeige hab weiter gedrückt bis da stand kreditkarte paypal und landschrift dann hab ich abgebrochen kriege ich dan 30euro guschrift

  22. Und noch etwas kann ich bei meiner email gucken ob der gutschein da ist oder muss ich in Facebook gucken

  23. Hi Filipp,

    ja, das sollte reichen, um dein Interesse zu zeigen. Du bekommst den Gutschein in ein paar Wochen per E-Mail zugeschickt, du musst also nicht bei Facebook nachgucken.

    Schönes Wochenende,
    Jonas

  24. Hi Jonas,

    bin gerade dabei eine Facebook Kampagne anzulegen … Bei Budget hab ich folgende Auswahl “pro Tag” und “Laufzeitbudget” … oben hast du was von Kostenausgabenlimit geschrieben … Das find ich aber nicht … ? LG Marsell

  25. Hallo Marsell,

    meine Anleitung bezieht sich auf die normalen Werbeanzeigen, wie du sie z.B. auf https://www.facebook.com/advertising erstellen kannst. Mit der Hervorhebung von Beiträgen habe ich auch noch keine Erfahrung. Ich denke aber das Laufzeitbudget hat eine ähnliche Bedeutung wie das Kontoausgabenlimit.

    Viele Grüße und schönes Wochenende,
    Jonas

  26. Hallo zusammen,

    vielen Dank für den ausführlichen Beitrag.
    Nach ein paar Tagen bekam ich nun auch solch einen Gutschein zugeschickt. Nun möchte ich also sicher gehen, dass außerdem Gutschein keine weiteren Kosten auf mich zukommen. Bei den Finanzierungsquellen sehe ich nun den 30€ Gutschein, als Hauptquelle habe ich PayPal angegeben. Bei Rechnungsübersicht steht ein Tagesausgabenlimit von 200€ aber das wird automatisch gesetzt, soweit ich das verstanden habe, richtig? Bei Kontoausgaben steht 0 von 30€ das bedeutet, dass das Limit 30€ beträgt?

    Gibt es sonst noch etwas zu beachten?

  27. Hi Hiacynta,

    ja genau, das klingt gut. Deine Anzeigen werden dann automatisch abgeschaltet, sobald du die 30€ verbraucht hast. Ich würde noch empfehlen, bei der Kampagne ein recht kleines Tagesbudget von 1-2€ festzulegen. So kannst du besser mit den Anzeigen erperimentieren und es kann dir nicht passieren, dass der Gutschein schon nach einem Tag verbraucht ist.

    Schöne Grüße,
    Jonas

  28. Gerade mal ein wenig rumgespielt mit den Angaben die der Webseiten Betreiber hier nennt und die die einige User hier gepostet haben. Mal sehen ob das ganze von Erfolg gekrönt ist.
    Gruß

  29. Hallo Kerstin,

    meine letzte Info ist vom September 2013. Da hat es für Hiacynta offenbar noch funktioniert. Du kannst es ja einfach mal ausprobieren, sind ja nur ein paar Klicks. Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen, ob es noch klappt.

    Viele Grüße und einen guten Start in die Woche,
    Jonas

  30. Hallo Jonas,

    funktioniniert leider nicht mehr, trotzdem danke für die Info.

    Gruß
    Kerstin

  31. Hallo Kerstin,

    vielen Dank für die Rückmeldung. Ich habe das im Artikel vermerkt. Schade. Ich könnte mir auch vorstellen, dass die Möglichkeit für das Weihnachtsgeschäft deaktiviert wurde und später wieder aktiviert wird. Aber das ist natürlich nur Spekulation.

    Schöne Grüße,
    Jonas

  32. Ich möchte meine Kreditkarte von FB herausnehmen. Habe eine 10€ Gutschrift gekauft und weiss ich welche nr. soll ich geben. Bitte helfen Sie mir.
    Ich bin echt entäuscht von FB.
    Warum kann ich meine karte Daten nicht einfach löschen? die Werbekampagne ist schon vorbei. Und dabei die Seite gehörte mir nicht. Ich wollte nur ein freund helfen.
    Danke in voraus.

  33. Hallo Maria,

    du musst bei Facebook immer eine Hauptzahlungsmöglichkeit angeben. Wenn du eine zweite Zahlungsmöglichkeit angibst, kannst du die erste löschen, sonst nicht. So lange du keine Kampagne startest, wird da aber auch nichts abgebucht. Daher würde ich die Karte einfach drin lassen.

    Schöne Grüße,
    Jonas

  34. @Maria, melde dich einfach mal beim Support von Facebook. Hier kann die Buchhaltung von denen eingeschalten werden. Ich hatte darüber das Limit für den Rechnungsversand unkompliziert regeln können.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Affiliate Power E-Book anfordern Mehr Infos