Meine Nische und Domain – Nischenseiten-Challenge Woche 1

nischenseiten-challenge-2014Die erste Woche der Nischenseiten-Challenge 2014 ist beendet. Ich habe eine Entscheidung für eine Nische getroffen und verrate meine Domain.

Überblick über die Artikel-Serie

  1. Nischenseiten-Challenge 2014 – Ich bin dabei
  2. Meine Nische und Domain – Nischenseiten-Challenge Woche 1
  3. Joey erwacht zum Leben – Nischenseiten-Challenge Woche 2
  4. Joey macht die ersten Schritte – Nischenseiten-Challenge Woche 3
  5. Neue Funktionen und erste Tester – Nischenseiten-Challenge Woche 4
  6. Wunschlisten anfordern und Feintuning – Nischenseiten-Challenge Woche 5
  7. Erste Schritte zur App – Nischenseiten-Challenge Woche 6
  8. Die App nimmt Formen an – Nischenseiten-Challenge Wochen 7-8
  9. Die App steht im Store – Nischenseiten Challenge Wochen 9-10
  10. 20 Nischenseiten im Conversion-Check
  11. 10 weitere Nischenseiten im Conversion-Check
  12. Keine iOS App aber neue User – Nischenseiten Challenge Wochen 11-12
  13. Mein Fazit zur Nischenseiten Challenge 2014

Die Prüfung der Nische

In meinem letzten Artikel hatte ich ja schon angedeutet, dass ich bereits eine Idee habe, die ich überprüfen möchte und wie ich dabei vorgehe.

Das Problem

Das Problem ist eigentlich recht banal. An Weihnachten und Geburtstagen hat jeder einen Wunschzettel. Jeder Wunsch soll möglichst genau ein Mal geschenkt werden. Klingt einfach, ist in der Praxis oft gar nicht so einfach. Bei einer klassischen Papier-Liste muss jeder Schenkende mit jedem reden, um sicher zu sein. Besonders aufwändig wird es dann an Weihnachten. Das muss doch einfacher gehen. Ich erstelle eine Liste, teile diese mit Freunden, jeder kann etwas reservieren. Eine simple Idee.

Ist das noch eine Nischenseite? Ich würde sagen, ja. Sie beschäftigt sich mit einem speziellem Thema gemäß Peers Definition. In dem Fall werden halt keine Informationen angeboten, sondern eine kleine Anwendung.

Bestehende Lösungen

Klar, Amazon bietet so etwas an. Früher nur mit eigenen Artikeln, seit einiger Zeit auch mit „fremden“ Artikeln. In der Praxis ist das aber viel zu kompliziert, damit es Familien flächendeckend nutzen können. Was mir vorschwebt ist eine supersimple Lösung. Die Usability wird sich an der Generation 50+ messen müssen.

Es gibt ein paar unabhängige Anbieter, aber niemand setzt diese Idee richtig konsequent um. Kurzum: Ich komme zu dem Schluss, dass ich eine Lösung bauen kann, die besser ist als die bestehenden Lösungen.

Traffic und Keywords

Was schön an der Idee ist: Sie ist viral. Eine Wunschliste muss mit Freunden geteilt werden, sonst macht sie keinen Sinn. Den Haupttraffic sehe ich daher bei Mundpropaganda. Auch Facebook werde ich recht stark integrieren. Traffic von Google nehme ich gerne mit, sehe darin aber nicht die Hauptquelle. Trotzdem werfe ich einen Blick auf die Keywords:

wunsch-keywords

Mit 12.100 und 4.400 Suchanfragen wird danach ganz ordentlich gesucht. Im Longtail konnte ich nichts mit mehr als 100 Anfragen finden, habe aber auch nur oberflächlich geguckt. Interessant fand ich aber den Verlauf übers Jahr. Während es an Weihnachten offenbar Wunschzettel gibt, sind Wunschlisten etwas fürs ganze Jahr. Das wusste ich bislang nicht.

Suchverlauf für wunschzettel

Suchverlauf für wunschzettel

Ein kurzer Blick auf die Suchergebnisse zeigt, dass sich die Konkurrenz für beide Keywords in Grenzen hält. Amazon ist natürlich überall dabei. Auffallend ist noch, dass die EMD wunschliste.de ein TV-Portal ist, was möglicherweise das Suchvolumen verzerrt. Einen richtigen Favoriten bei den beiden Keywords kann ich nicht ausmachen und werde auf beide optimieren. Wie gesagt, ich sehe den Google-Traffic bei diesem Projekt eher als nette Dreingabe und werde nicht allzu viel Aufwand in SEO stecken.

Name und Domain

Die Idee steht, jetzt muss ein Name für das Projekt her. EMDs sind natürlich alle weg und mir auch gar nicht so lieb. Für die Mundpropaganda ist es viel wichtiger eine einprägsame Marke zu haben, von der sich Leute erzählen können und die sie gezielt bei Google suchen können. Ich bin ein großer Fan davon, wenn der Name einerseits zur Marke taugt, andererseits aber auch klar macht, worum es geht. Transsib-Tipps ist so ein Beispiel.

Nach einigem Brainstorming mit Freundin, Domain-Checks und Überlegungen habe ich einen Namen mit zugehöriger Domain gefunden, der mir sehr gut gefällt. Er lautet… *trommelwirbel*

Wunsch Koala

Warum Koala? Erst mal sind Koalas süß. Ich meine, jeder mag Koalas, oder? Mit dem Namen habe ich gleich ein Maskottchen, was sich super für so eine Familienanwendung eignet. Hinzu kommt die persönliche Note, dass ich seit Januar in Australien wohne. Der Wunsch Koala wird übrigens Joey heißen 😉

Pre-Page

Damit Google und interessierte Besucher sich die Domain schon mal angucken können, habe ich eine kleine Pre-Page mit Optin Formular online gestellt. Dafür habe ich nach einem netten responsive Template gesucht und sogar ein Kostenloses gefunden, was mir zusagt. Wahrscheinlich werde ich das auch in angepasster Form für die richtige Seite benutzen.

Auch die zugehörige Facebook-Seite habe ich schon mal registriert und das Profil soweit ausgefüllt. Ich plane Facebook relativ stark in die Seite zu integrieren. Ich würde mich über dein Like freuen. Du kannst dann verfolgen, wie ich den Launch angehe und die (noch sehr kleine) Community in den Aufbau der Seite einbeziehe.

Zeit und Kosten

Die Brainstorming-Zeit lässt sich natürlich schwer abschätzen, ich veranschlage hier mal 4 Stunden. Für die Pre-Page habe ich auch etwa 4 Stunden gebraucht.

Die Domains wunsch-koala.de und wunschkoala.de haben mich zusammen 6,30 € für 1 Jahr gekostet. Domains melde ich seit einiger Zeit bei Tecspace an und leite sie von dort auf mein AllInkl Paket weiter. Dort habe ich das Privat Plus, was für die 3 Monate der Challenge 19,44 € kostet. Dort laufen momentan noch 5 andere Projekte und so setze ich für den Wunsch Koala mal 3,24 € an. Mit knapp 10 € habe ich dann also das Hosting für die Seite bezahlt.

Blick über den Tellerrand

Inzwischen ist eine beeindruckende Anzahl an Statusberichten eingegangen. Mehr als 80 Leute nehmen an der Nischenseiten Challenge teil. Toll ist auch, dass ich durch das Lesen der anderen Reports schon den ein oder anderen tollen Blog gefunden habe, den ich wohl in Zukunft regelmäßig lesen werde.

Die Seite Nischenseiten Challenge beschäftigt sich z.B. ausschließlich mit Nischenseiten. Im aktuellen Statusbericht beschreibt Ben, wie sein Team bei der Suche nach einem passenden Namen vorgeht.

Sehr interessant finde ich auch den aktuellen Bericht von Daniel auf redirect301. Er hat seine Nische nach einigen Überlegungen nochmal verkleinert und setzt auf eine der neuen Domain-Endungen. Da ich diese auch interessant finde, bin ich sehr gespannt, wie er damit fährt.

Fazit und Ausblick

Mit der ersten Woche bin ich sehr zufrieden. Es steht eine Idee von der ich überzeugt bin und auf die ich richtig Bock habe.

In dieser Woche werde ich mich für ein System für die Seite entscheiden. Wahrscheinlich wird es kein WordPress, weil die Seite ja mehr eine Anwendung als eine Content-Seite wird. Außerdem nutze ich eigene Projekte gerne, um mich in etwas Neues einzuarbeiten. Dieses System werde ich aufsetzen und erste Schritte damit machen.

Joey der Wunsch-Koala und seine Freunde schlafen noch.

Joey der Wunsch-Koala und seine Freunde schlafen noch.


20 Gedanken zu “Meine Nische und Domain – Nischenseiten-Challenge Woche 1
  1. Hey Jonas,

    ich finde es immer wieder verblüffend auf was für Ideen die anderen so kommen 🙂 Mit gefällt deine Idee und ich bin weiter gespannt wie es weiter geht 🙂

    Viele Grüße,
    Benni

  2. Hi Benni,

    ja, ich staune auch immer, wenn ich von den Nischen der anderen Teilnehmer höre. Jeder hat halt andere Erfahrungen gemacht, die zu ganz unterschiedlichen Ideen führen. Freut mich zu hören, dass dir meine Idee gefällt. Wünsche dir auch weiterhin viel Erfolg.

    Schöne Grüße,
    Jonas

  3. Ich bin echt froh, über den Start der Nischenseiten Challenge. Genau der hat mir noch als Motivationsschub gefehlt, um meine gute alte Nischenseite (Die Domain hat schon mehr als 10 Jahre auf dem Buckel) wieder zu aktivieren.

    Danke

    Gruß Micha

  4. Hi Micha,

    ja, ich finde auch die gemeinsame Aktion macht total Spaß und motiviert ungemein. Dir weiterhin viel Erfolg!

    Schöne Grüße,
    Jonas

  5. Pingback: wunsch-koala.de - Joey der Wunschlisten Verwalter

  6. Die ganze NSC ist sicher für alle ein großer Gewinn. Allein das Lesen der Reports gibt Anlass sich mit anderen, unbekannten Themen auseinander zu setzen und den einen oder anderen Tipp fürs eigene Projekt mitzunehmen.

    Auch dir wünsche viel Erfolg für deine Seite.

  7. Hallo Jonas,

    ich finde die Idee und das Vorgehen sehr spannend, zumal Du einen Schwerpunkt auf FB setzt und weniger auf Traffic von Google. Top!

    Ein „Like“ hast Du auf jeden Fall jetzt schon verdient. 😉

  8. Pingback: Nischenseite Challenge Statusreport #01 |

  9. Ich staune immer wieder welche Ideen die Nichenseiten Challenge hervorbringt.

    Deine Idee gefällt mir besonders gut.

    Der Einfall mit dem Newsletter gefällt mir. Ich bin am überlegen, ob ich das auch machen soll oder nicht. Ich habe heute eine HTML Seite eingestellt bis die richtige Website online ist.
    Viel Erfolg!
    Viele Grüße
    Kristina

  10. @Daniel: Ja, die Vielfalt der Themen ist schon beeindruckend. Neben den typischen Amazon-Produktnischen gibt es auch echt ausgefallene Sachen.

    @Marc: Ja, ist auch für mich mal eine andere Erfahrung. Ich freue mich auch schon in die Thematik der Facebook API tiefer einzusteigen. Danke für dein Like 🙂

    @Kristina: Freut mich, dass dir die Idee gefällt. Ja, ich hab mir seit einiger Zeit angewöhnt überall Optin Formulare anzubieten. So müssen frühe Besucher nicht unverrichteter Dinge wieder gehen.

  11. WOW! Jonas – du hast Dir ja was vorgenommen! Bin von der Idee absolut begeistert, wenngleich ich den Aufwand der hinter der Idee steckt nur mit „viel, sehr viel“ beziffern kann… – aber Du wirst das schon machen, denk ich!

    Ich persönlich baue solche Dinge immer um WordPress rum – dann hab ich den pragmatischen Ansatz nicht alles neu erfinden zu müssen… 😉

    Bin gespannt wie es bei Dir weitergeht! Ach übrigens – unsere Nischenseite: http://4k-smartphones.com ist online – und hierzu sind auf http://nischenseiten-challenge.de wieder mehrere Berichte entstanden – freu mich wenn Du vorbei kommst zu lesen!

  12. Ach verdammt, schon den ersten Konkurrenten! 😀
    Hatte die Idee gestern abend, nach einer kurzen Konkurrenz Analyse hatte ich auch vor, dieses Projekt in den nächsten Wochen zu starten.

    Und beim durchlesen der nsc Beiträge komme ich hier hin. Na super. 😀

    *ich nehme nicht an der Challenge Teil, hätte das klam heimlich umgesetzt*

    Mal sehen wie gut du das machst, ansonsten: Hallo Konkurrent! 😀

  13. @Ben: Ja, das ist in der Tat etwas mehr Aufwand als eine normale Produkt-Nische. Dafür muss ich mich nicht so sehr um Content-Erstellung, SEO und Co kümmern. Ich hatte auch überlegt WordPress zu benutzen, aber da es ja nicht viel Content gibt und es natürlich auch kein passendes Plugin gibt, hätte das im Endeffekt nicht viel Arbeit gespart. Außerdem nutze ich meine eigenen Projekte gerne, um mich in neue Dinge einzuarbeiten.

    @Alex: Na das ist ja ein Zufall. Dann muss ich wohl mal ein bisschen Gas geben 😉

  14. Pingback: Andere Teilnehmer, andere Seiten - Teil 1

  15. Hallo Jonas,
    brauchst du für das Projekt keinen Content? Also ich habe mir angewohnt immer (!) Content drumherum zu erstellen, auch, weil ich gerade beim Suchmaschinen-Monopolisten ein besseres Ranking habe wenn ich Content zum Projekt präsentieren kann, deswegen habe ich immer WordPress als Basis in baue solche Anwendungen per iframe ein…

  16. Eine wirklich coole Idee mit dem „…schläft noch“ Wirklich kreativ.

    Bin schon gespannt was du noch so auf Lager hast. Aber die Nische ist toll!

  17. @Ben: Ein paar Erklärungen wie es funktioniert etc. wird es schon geben, aber auf SEO liegt hier wie gesagt nicht mein Hauptaugenmerk. Nur Inhalte, die auch für Besucher echten Mehrwert haben, kommen auf die Seite.

    @Dimitri: Vielen Dank. Freut mich, dass dir das gefällt. Ich habe auch richtig Bock auf das Projekt und diese Woche deutlich mehr Zeit darein gesteckt als ursprünglich geplant 🙂

  18. Pingback: Nischenseiten Challenge-der start-Woche 2 » Michael Seidl

  19. Pingback: Nischensite Challenge- Statusreport Teil 2 › WP-Press

  20. Pingback: Nischenseiten-Challenge 2014: Zentrale - webfixiert.de - Ihre Onlinehilfe!

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Affiliate Power E-Book anfordern Mehr Infos