Von Reisen bis Hörgeräte – 7 Webseiten im Conversion-Check #3

webseite-checkEs ist Zeit, dass die Conversion-Checks weiter gehen. Diesmal habe ich mir 7 Webseiten angeschaut und gebe Tipps, was sich in Sachen Conversions optimieren lässt. Auch wenn deine Seite nicht dabei ist, kannst du von den anderen Seiten viel lernen.

Ich habe auch noch eine Checkliste für dich, mit der du deine Seite selbst überprüfen kannst. Du kannst die Checkliste herunterladen

Ladezeit im Fokus

Wie immer habe ich einen besonderen Fokus auf die Ladezeit gelegt. Ich bin seit einiger Zeit in Australien und dieses Land ist in Sachen Internetanbindung ziemlich hinterher. Um die Ladezeit-Ergebnisse nicht zu verfälschen, habe ich daher diesmal auf das Tool Pingdom gesetzt. Pingdom misst die komplette Ladezeit einer Webseite.

Genug der Worte, hier kommen die Seiten.

1. flughafen-muenchen-parken.de

flughafen-muenchen-parkenZur Seite
Zum Pingdom Check
Zum PageSpeed Check
Ladezeit: 3,2s

 

Die Ladezeit auf Ralfs Seite ist gerade noch in Ordnung. Mit 1,3 MB wird eine ganze Menge an Daten heruntergeladen. Hier könnte man nochmal etwas optimieren. Google PageSpeed hat auch einiges zu meckern, unter anderem die vielen JS und CSS Dateien und die lange Antwortzeit des Servers. Hier könnte ein Caching Plugin wahre Wunder wirken. Auch Bilder-Optimierung wird empfohlen.

Die Seite selbst ist gut aufgebaut. Mir ist sofort klar worum es geht und was ich hier machen kann. Das Buchungsformular ist prominent platziert und ich finde mich gut zurecht. Die Logos der Zahlungsanbieter und Partner sorgen für zusätzlichen Vertrauensaufbau. Wenn ich davon noch nicht überzeugt bin, finde ich darunter weitere Infos. Ich finde es auch gut, dass weiter unten nochmal ein paar konkrete Angebote aufgeführt sind, ohne dass ich etwas eingeben muss. Unten auf der Seite würde ich nochmal einen Call to Action einbauen. Sonst bin ich etwas verloren, wenn ich bis ganz runter gescrollt habe.

2. reisetiger.net

Zur Seite
Zum Pingdom Check
Zum PageSpeed Check
Ladezeit: 1,7s

 

Trotz 1,8 MB Datenmenge lädt Holgers Seite bei guter Internetverbindung sehr schnell. Teilweise schwankten die Ergebnisse bei Pingdom allerdings stark. Bei einer Reiseseite sind viele tolle Bilder natürlich ein Muss. Trotzdem würde ich nochmal gucken, ob sich bei der Datenmenge nicht noch etwas einsparen lässt. Auch Google PageSpeed sieht Einsparungspotenzial bei der Optimierung der Bilder.

Das Grunddesign der Seite ist relativ schlicht und so fällt meine erste Aufmerksamkeit auf den großen Slider. Mir gefällt gut, dass hier direkt das Team der Seite vorgestellt wird. Das sorgt für Persönlichkeit und Vertrauen. Die Angebote über und unter dem Slider versetzen mich sofort in einen gewissen „Schmöker-Modus“. Um mehr Angebote zu finden, sehe ich auf den ersten Blick nur einen Link „weitere Artikel“. Das würde ich in „weitere Angebote“ umbenennen.

3. kokosoel.info

Zur Seite
Zum Pingdom Check
Zum PageSpeed Check
Ladezeit: 1,0s

 

Armeers Seite lädt sehr schnell, Glückwunsch. Google PageSpeed vermisst noch Browser Caching und Kompression. Das lässt sich in 2 Minuten beheben.

Das saubere Design der Seite passt gut zum Gesundheitsthema. Auf der Startseite vermisse ich aber Bilder. Stattdessen muss ich hier sehr viel lesen. Ich würde empfehlen, die wohl überwiegend weibliche Zielgruppe emotionaler anzusprechen. Gut finde ich aber, dass mir unten auf der Startseite Optionen angeboten werden, was ich als nächstes lesen kann. Die Bilder oben auf den Unterseiten sind gut gewählt. Auch hier würde ich aber versuchen, noch mehr Bilder von Menschen einzubauen, die sich wohl fühlen. Erst auf der allerletzten Seite im Menü habe ich eine Möglichkeit gefunden, Kokosöl zu kaufen. Hier darfst du ruhig mutiger sein und öfter Call to Actions einbauen.

4. reisekoffer-test.info

Zur Seite
Zum Pingdom Check
Zum PageSpeed Check
Ladezeit: 1,0s

 

Auch Bennys Seite lädt ausreichend schnell. Bei 1,8 MB Daten wird die Ladezeit bei einer langsameren Verbindung allerdings schnell mehr. Hier lässt sich laut Google PageSpeed noch einiges durch Bilder-Optimierung raus holen. Benny setzt auch ein Caching Plugin ein. Wenn möglich würde ich hier noch Minify aktivieren, damit JS- und CSS-Dateien zusammengefasst werden. Aktuell müssen 123 Dateien vom Server geladen werden, was auch auf die Performance drückt.

Bei der Seite kommt das Amazillionaire Theme zum Einsatz, was prinzipiell schon recht gut optimiert ist. Das Angebot oben auf der Startseite kommt meiner Meinung nach etwas früh. Ich möchte mich erst mal über die verschiedenen Möglichkeiten informieren. Worauf ich achten muss, wird mir im Text darunter gut erklärt. Unter dem Text würde ich empfehlen, noch ein paar Angebote oder weiterführende Links zu platzieren. Eine Vergleichstabelle mit den besten Koffern würde auf der Seite bestimmt gut funktionieren.

5. binäreoption.info

Zur Seite
Zum Pingdom Check
Zum PageSpeed Check
Ladezeit: 0,4s

 

Eine Top-Ladezeit. Wie gesagt, es handelt sich hier um Best-Case Pingdom Ladezeiten, aber dieser Wert ist auf jeden Fall Top. Google PageSpeed vermisst noch Browser Caching sowie Kompression und beschwert sich, dass die Seite nicht responsive ist.

Das Internet ist voll von unseriösen Seiten zu dem Thema. Oliver geht es hier meiner Meinung nach richtig an, indem er ein schlichtes und seriöses Design wählt, im Header vertrauensaufbauende Logos zeigt und direkt in der Überschrift den Leser beruhigt. Ich habe hier das Gefühl, endlich mal auf einer seriösen Seite zu dem Thema gelandet zu sein. Den Broker Vergleich würde ich unten auf der Seite nochmal prominent verlinken. Auch wenn im Text vom Vergleich die Rede ist, würde ich diesen verlinken.

Umlaute im Domain Namen sind zwar technisch möglich, sorgen in der Praxis aber für viele Probleme. Wenn man die Wahl hat, würde ich immer die Domain mit ä und mit ae registrieren und dann von der ä-Variante auf die ae-Variante umleiten. Die entsprechende Domain schien in dem Fall aber schon belegt zu sein.

6. gpslaufuhr.de

Zur Seite
Zum Pingdom Check
Zum PageSpeed Check
Ladezeit: 0,6s

 

An der Ladezeit gibt es bei Sebastians Seite nichts auszusetzen. Die knappen 400 KB sind schnell heruntergeladen. Mit Bilder-Optimierung und Browser Caching ließen sich recht einfach noch ein paar PageSpeed Punkte heraus holen.

Auch Sebastian setzt für seine Seite auf das beliebte Amazillionaire Theme. Das Banner im Header gefällt mir gut. Es sorgt für eine aktive Stimmung ohne zu viel Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Ich könnte mir vorstellen, dass das Angebot ganz oben auf der Startseite etwas früh kommt. Ich würde mich zumindest erst etwas informieren wollen. Das macht der Text unter dem Angebot sehr gut. Besonders gut gefallen mir die Stichpunkte, worauf man achten muss. Genau das wäre meine wichtigste Frage, wenn ich mir eine GPS Laufuhr kaufen würde. Unter den Stichpunkten würde ich die Vergleichstabelle nochmal verlinken. Diese geht super auf die zu beachtenden Punkte ein.

7. focus-hoeren.de

Zur Seite
Zum Pingdom Check
Zum PageSpeed Check
Ladezeit: 0,3s

 

Rosis Seite gewinnt den heutigen Ladezeit-Wettbewerb, herzlichen Glückwunsch. Als reines HTML hat die Seite natürlich einen Vorteil, aber auch die 400 KB an Daten sind angenehm klein. Google PageSpeed vermisst in erster Linie ein responsive Layout, empfiehlt aber auch über Bilder-Optimierung, Browser Caching und Kompression drüber zu schauen.

Das Design der Seite könnte etwas moderner sein, geht für ein klassisches Unternehmen mit älterer Zielgruppe aber in Ordnung. Ich würde den Link zur Filial-Suche auf der Startseite noch etwas prominenter platzieren. Eher uninteressant ist hingegen der Link zur Firmenphilosophie. Unter der Überschrift „Vorzüge auf einen Blick“ hätte ich auch etwas anderes erwartet. Sehr gut gefällt mir der kleine Hörtest. Diesen würde ich nochmal auf der Startseite verlinken. Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass bei der Zielgruppe eine Telefonnummer direkt auf der Startseite gut funktioniert.

Browser-Caching: So gehts

Google PageSpeed störte sich öfters an fehlendem Browser-Caching, was recht einfach zu fixen ist. Dabei geht es darum, dass der Browser des Benutzers ein Bild oder JavaScript nur ein Mal herunterladen und auf der Festplatte speichern sollte. Wird die Datei dann erneut gebraucht, kann sie direkt von der Festplatte geladen werden und die Seite wird schneller aufgebaut.

Damit das zuverlässig klappt, muss dem Browser aber die Info mitgeschickt werden, wie lang er die Datei speichern soll. Der folgende Code kann in die .htaccess kopiert werden, um alle css, js und Bilddateien für 90 Tage zu speichern. Wenn die Bilder ab und zu mal ausgetauscht werden, kann der Zeitraum natürlich auch kürzer gewählt werden.

<IfModule mod_expires.c>
 ExpiresActive On
 ExpiresByType text/css "access plus 90 days"
 ExpiresByType application/javascript "access plus 90 days"
 ExpiresByType text/javascript "access plus 90 days"
 ExpiresByType image/gif "access plus 90 days"
 ExpiresByType image/jpeg "access plus 90 days"
 ExpiresByType image/png "access plus 90 days"
</IfModule>

Kompression: So gehts

Ebenfalls einfach zu beheben ist die fehlende Kompression. Dabei werden die Daten auf dem Server komprimiert (gezippt), bevor sie verschickt werden. Dadurch reduziert sich die Datenmenge. Das wird von allen Browsern problemlos unterstützt und besteht ebenfalls nur aus ein paar Zeilen in der .htaccess.

<IfModule mod_deflate.c>
 <FilesMatch "\\.(js|css|x?html?|html|htm|php|xml)$">
 SetOutputFilter DEFLATE
 </FilesMatch>
</ifModule>

Bilder-Optimierung: So gehts

Nicht ganz so einfach ist die verlustfreie Optimierung von Bildern. Dabei werden alle irrelevanten Infos aus den Bildern entfernt und so die Dateigröße reduziert. Eine recht einfache Methode ist die Seite TinyPNG. Eine mögliche Alternative ist das Plugin Optimus, welches allerdings eine geringe Jahresgebühr kostet.

Fazit

Alle Seiten im Check machen in Sachen Ladezeit eine recht gute Figur. Das hat mich gefreut. Bei der Datenmenge und den PageSpeed Regeln lässt sich teilweise noch etwas optimieren. Perfekt ist eine Webseite natürlich nie und es gibt immer Dinge, die sich optimieren und testen lassen.

Auch wenn deine Seite heute nicht dabei war, konntest du eine Menge lernen. Zuerst würde ich überprüfen, ob eine der 3 vorgestellten Google PageSpeed Optimierungen bei dir möglich sind.

Wenn du deine Seite lieber selbst überprüfen willst, kannst du auch stattdessen meine Checkliste herunterladen

Hast du Fragen oder Ergänzungen zu diesem Check? Siehst du einen Punkt anders? Ich freue mich über jede Rückmeldung in den Kommentaren.


21 Gedanken zu “Von Reisen bis Hörgeräte – 7 Webseiten im Conversion-Check #3
  1. Wie immer eine schöne Auflistung mit einigen Punkten, die schnell umgesetzt werden können. Gerade beim Thema Pagespeed ist einiges schnell umgesetzte. Schön auch, dass du gleich die nötigen Zeilen mitgibst, die es Anwendern ermöglichen ein wenig mehr aus dem WordPress/ der Website rauszukitzeln.

    Btw. ich habe gute Erfahrungen TinyPNG und Optimus zu kombinieren. Das Plugin ist Gold wert und kitzelt trotz Komprimierung noch immer mindestens 1X% raus!

    Gibts es noch mehr Conversionartikel in diesem Jahr? (Frage aus Eigeninteresse 😉 )

  2. Vielen Dank, Stefan. Freut mich, dass dir die Tipps gefallen. Danke auch für deine Empfehlung TinyPNG und Optimus zu kombinieren.

    Es wird definitiv in den nächsten Monaten noch weitere Artikel geben. Melde dich einfach über den Link oben für den nächsten Check an.

  3. Mir gefällt das Video auf der Startseite der Koffertestseite sehr gut.
    Falls der Autor mitliest: Mich würde interessieren, wie Du das erstellt hast. Oder hast Du es erstellen lassen? 🙂

    Danke und LG

  4. Vielen Dank für den aufschlussreichen Beitrag und den Check meiner Seite. Es ist immer hilfreich zu sehen, was andere Seiten hinsichtlich Ladezeiten und Conversion so machen.

  5. Vielen Dank für deinen Test von reisetiger.net! Mir ist auch schon aufgefallen, dass die Ladezeit stark schwankt. So richtig habe ich die Ursache dafür noch nicht gefunden. Muss ich mir wohl nochmal genauer angucken. Danke für den Anstoß!
    LG, Holger

  6. Gerne, Holger. Ja, schau da einfach nochmal rein. Evtl. hängt es mit den Einstellungen vom Caching Plugin zusammen. Wenn der Cache neu erstellt werden musst, dauert es in der Regel länger.

  7. @Chris: Ich bin zwar nicht der Autor der Seite, aber das scheint mir ein VideomakerFX Video zu sein. Oder Benny?

  8. Hallo,

    danke Jonas für die Aufnahme! Mit dem Vergleich hast du völlig Recht, ich bin nur noch am Grübeln, ob ich ihn auf der Startseite oder einer extra Seite platziere (die prominent von der Startseite aus verlinkt wird). Sonst wird der Text und die Informationsflut fast zu groß auf der Startseite, was meinst du?
    Das mit dem Angebot und dem Gutschein möcht ich einfach mal testen, stimmt völlig, ist sicherlich nicht der Weisheit letzter Schluss.
    @ Chris: Ja das hab ich mit besagtem VideomakerFX erstellt.

    Die Bildoptimierung steht tatsächlich noch aus, davor graust es mir schon – würds am liebsten outsourcen…

    Viele Grüße (und ein tolles Blog, bin zum 1. Mal hier!),
    Benny

  9. Hallo Benny,

    freut mich, dass dir der Check und mein Blog gefällt. Ich denke auch, eine separate Seite mit prominenter Verlinkung für den Vergleich ist die bessere Lösung. Guck mal wie Sebastian das auf http://gpslaufuhr.de gelöst hat, das finde ich ganz gut. Ja, experimentier einfach mal ein wenig mit dem Angebot herum. Den Gutschein in der Sidebar finde ich eigentlich gar nicht schlecht. Ich würde nur kofferprofi.de dann auch entsprechend verlinken.

    Was mich noch interessieren würde: Hast du das Voice-Over auch mit VideomakerFX gemacht, oder hast du dafür ein separates Programm verwendet?

    Schöne Grüße,
    Jonas

  10. Ja, das ist wirklich sehr gut gelöst, mit der kleinen Preview oben in der Sidebar zum Vergleich!
    Das Voice-Over muss man leider absprechen, gibt auch keinerlei Schneidemöglichkeit für Audi – hat also etwa 20 Anläufe gebraucht…

    Viele Grüße,
    Benny

  11. Alles klar. Danke für die Info, Benny. Ich hatte mir das Voice-Over Feature auch mal angeguckt, kam aber dann zu dem Schluss, dass es so ganz ohne Schneidemöglichkeit eher mühsam ist.

    Schöne Grüße,
    Jonas

  12. Pingback: Website-Farbwechsel, Twitter Poesie, Conversion-Check ... > News > Selbständig im Netz

  13. Vielen Dank für die Codes. Diese haben mich bei den Google Page Speed Werten für den Desktop direkt in den grünen Bereich katapultiert 🙂

  14. Cool. Das freut mich zu hören, Bärbel. Deine Seite gefällt mir gut. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg.

    Schöne Grüße,
    Jonas

  15. Hallo Jonas.

    Danke, das mit dem Call-to-Action auch am Ende ist ein valider Punkt, daher haben wir das gleich nachgeholt. Rock on und Gruß. Ralf

  16. Hallo Ralf,

    sehr cool, dass ihr das noch nachgeholt habt. Auch dir noch viel Erfolg mit der Seite.

    Schöne Grüße,
    Jonas

  17. Hi Jens,

    aktuell habe ich mit anderen Projekten leider ziemlich viel zu tun, daher sind die Conversion Checks erstmal verschoben. Ich kann noch nicht sagen, ob und wann es damit weiter geht.

    Viele Grüße,
    Jonas

  18. Danke für den Code, hat echt geholfen :))
    Ich bin jetzt ebenfalls wieder im grünen Bereich.

    Beste Grüße
    Patrick

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.