Affiliate Power – WordPress Plugin zum Einnahmen-Tracking

Bring Licht in deine Affiliate-Einnahmen!

 

peer-wandiger„Durch Affiliate Power ist es möglich schnell und einfach zu erkennen, welches Partnerprogramm wie gut funktioniert. Man muss die eigene WordPress-Website nicht mal verlassen. […] Abgesehen von der Einschränkung, dass das Plugin nur für WordPress verfügbar ist, bietet schon die kostenlose Basis-Version viele interessante Features, die für Affiliates sehr nützlich sind.“
– Peer Wandiger, selbstaendig-im-netz.de

adcellawinbelbooncj
digistore24financeadstradedoubler

 

Die Auswertung von Affiliate Einnahmen sollte einfach und effektiv sein!

Als Affiliate kennst du sicher das Problem: Um eine Übersicht über deine Einnahmen zu bekommen, musst du dich bei x verschiedenen Netzwerken einloggen, die alle unterschiedliche Oberflächen und Statistiken haben.

Um Statistiken über mehrere Netzwerke zu erstellen musst du alles umständlich exportieren, ins richtige Format bringen, in Excel einfügen und so weiter. Alles Dinge die unnötig Zeit kosten, in der du eigentlich Besseres zu tun hast.

So ging es mir auch und daher habe ich das WordPress Plugin Affiliate Power entwickelt.

Affiliate Power WordPress Plugin Sales

Bekomme eine Übersicht über die erzielten Sales bei allen Affiliate-Netzwerken.

Affiliate Power WordPress Plugin Statistiken

Finde mit der Statistik-Übersicht heraus, was sich wirklich lohnt.

Affiliate Power WordPress Plugin Detail Statistiken

Optimiere deine Seite zielgerichtet dank ausführlicher Detail-Statistiken.

Affiliate Power lädt deine Einnahmen bei verschieden Affiliate-Netzwerke automatisch herunter. So bekommst du direkt im WordPress-Backend deiner Website eine aktuelle Übersicht und Statistiken zu deinen Einnahmen, ohne dich bei den Netzwerken einloggen zu müssen. Die Basis-Version ist komplett kostenlos. In der Premium-Version wird sogar ermittelt, welcher Artikel zu den Einnahmen geführt hat, wie der Besucher auf deine Seite kam, mit welchem Gerät er unterwegs war und noch mehr.

Das Plugin kann auch über den Plugin-Manager von WordPress bzw. vom offiziellen Plugin-Verzeichnis auf WordPress.org heruntergeladen werden.

Download

Features
Features die nur in der Premium-Version verfügbar sind, sind kursiv.

  • Verfügbare Netzwerke: adcell, awin, belboon, commission junction, digistore24, financeads, tradedoubler
  • Filterung des Imports nach Webseiten
  • Übersicht über alle Sales (ausführlich und als Dashboard-Widget)
  • Automatische tägliche Infomail bei neuen oder geänderten Sales
  • Export aller Sales als Excel-CSV
  • Automatische Zuweisung von Einnahmen zu Artikeln, Seiten, Landing-Pages, Besucherquellen, Geräten (Mobil oder Desktop) und URL-Parametern wie utm_campaign
  • Detail-Statistiken über einen frei wählbaren Zeitraum sortiert nach Partnern, Netzwerken, Tagen, Wochen, Monaten, Artikeln, Landing-Pages, Besucherquellen, Keywords, URL-Parametern und Geräten

 

Häufige Fragen zum WordPress Plugin

Ist Affiliate Power kostenlos?

Es gibt 2 Versionen von Affiliate Power. Die Basic-Version ist und bleibt komplett kostenlos. Die Premium-Version kostet eine geringe monatliche Gebühr.

Ist die Einrichtung von Affiliate Power kompliziert?

Nein, überhaupt nicht. Du kannst Affiliate Power entweder direkt über den Plugin Manager suchen und installieren oder hier auf der Seite herunterladen. Nach der Aktivierung gibt es im Backend ein neues Untermenü „Affiliate Power“.

Dort musst du im Unterpunkt „Einstellungen“ nur noch deine Affiliate-Netzwerk-Daten hinterlegen und schon macht sich das Plugin an die Arbeit. Welche Daten benötigt werden und wo genau du diese findest, wird in den Einstellungen Klick für Klick erklärt.

Sind meine Daten sicher?

Bei Affiliate-Einnahmen und Zugangsdaten zu Affiliate-Netzwerken handelt es sich natürlich um sensible Daten, die niemand erfahren soll. Sämtliche Daten zu deinen Einnahmen werden ausschließlich in deiner WordPress Datenbank gespeichert.

Bei den Zugangsdaten handelt es sich nicht um die normalen Passwörter, sondern um spezielle API-Schlüssel. Mit diesen Schlüsseln bekommt man keinen Zugriff auf den Account, sondern kann lediglich Daten über den Account abrufen. Diese Schlüssel werden selbstverständlich auch in deiner WordPress Datenbank gespeichert und ausschließlich zum Zugriff auf die Netzwerke verwendet.

Die Basic-Version des Plugins sendet an keiner Stelle Daten an mich zurück. Die Premium-Version schickt ausschließlich den eingegebenen Lizenzschlüssel und die Domain der Seite an meinen Server, um ihn zu überprüfen.

Werden noch weitere Netzwerke hinzugefügt?

Die APIs von Affiliate-Netzwerken ändern sich laufend und es ist mit hohem Aufwand verbunden, eine Anbindung auf dem neuesten Stand zu halten. Daher werden nur neue Netzwerke hinzugefügt, die eine signifikante Größe erreichen.

Warum wird Amazon nicht unterstützt?

Amazon bietet leider keine API zum Import von Sales an. Daher ist eine Unterstützung von Amazon leider technisch nicht möglich.

Wird das Plugin weiterentwickelt?

Ja, Affiliate Power wird laufend weiterentwickelt und neue Funktionen werden hinzugefügt. Ich nutze das Plugin selbst für meine Seiten und halte es schon alleine deswegen aktuell.

Was ist mit meinen alten Sales?

Beim ersten Import, werden die Sales der letzten 100 Tage importiert und sofort Statistiken über die verschiedenen Partner, Netzwerke und Zeiträume erstellt. Wenn du die Premium-Version kaufst, können die Einnahmen je Artikel, Besucherquelle, Kampagne, Gerät etc. erst für Sales nach dem Kauf ermittelt werden.

Sind die Sale-Daten im Plugin live?

Das Plugin lädt die Sales einmal täglich automatisch herunter. Zusätzlich kannst du jederzeit die aktuellen Sales manuell herunterladen. Diese Daten sind die Live-Daten der Netzwerke.

Kann ich das Plugin zusammen mit einem eigenen SubId Tracking benutzen?

Die Basis-Version benötigt keine SubIds und kann problemlos benutzt werden. Die Premium-Version benötigt SubIds, um die zusätzlichen Metriken zu ermitteln und kann nicht parallel mit eigenen SubIds genutzt werden. In den meisten Fällen sind die durch Affiliate Power Premium ermittelten Daten aber deutlich umfangreicher, als die Daten der bereits bestehende SubIds.

Funktioniert das Plugin auch mit Link Cloakern wie Pretty Link?

Pretty Link kann problemlos zusammen mit Affiliate Power genutzt werden. Bei anderen Link-Cloakern kann es je nach Funktionsweise sein, dass nur die Features der Basis-Version funktionieren. Wenn du Affiliate Power Premium mit einem anderen Link-Cloaker nutzen möchtest, schreib mir welchen Cloaker du benutzt und ich kann dir sagen, ob Affiliate Power damit funktioniert.

Funktioniert das Plugin auch mit Custom Post Types?

Ja, Custom Post Types werden genau so ermittelt, wie normale Artikel. Wenn du Custom Post Types zusammen mit Pretty Link verwendest, musst du nur darauf achten, in den Pretty Link Einstellungen die „template_redirect“ Action auszuwählen.

 

Individuelle Lösungen
Brauchst du zusätzliche Funktionen oder Netzwerke? Ich biete auch die Entwicklung von individuellen Lösungen als Dienstleistung an. Schreib mir gerne eine Nachricht mit deinen Anforderungen.

 

Meinungen
Mit bereits über 21.000 Downloads erfreut sich Affiliate Power immer größerer Beliebtheit. Hier einige Meinungen aus der Presse und von Nutzern des Plugins:

karsten-windfelder„Affiliates, die WordPress für ihre Blogs oder als Content Management System für ihre Websites einsetzen, erhalten mit Affiliate Power ein wertvolles Plugin, das die Einnahmen von mehreren Netzwerken in einer Übersicht und detailliert anzeigt. Die hierfür notwendigen Daten werden automatisch heruntergeladen. Dadurch erspart man sich das Einloggen in die einzelnen Systeme.“
– Karsten Windfelder, 100partnerprogramme.de

markus-kellermann„Affiliate Power ist ein ausgezeichnetes Tool, was Ihnen als Publisher eine Menge Zeit beim Auswerten der Affiliate-Provisionen einspart. Durch die zusätzlichen Analyse-Funktionen erhalten Sie wertvolle Insights über Ihre Sales, die Ihnen kein Affiliate Netzwerk liefern kann. Ich kann allen ernsthaften Publishern, die WordPress einsetzen das Plugin nur empfehlen.“
– Markus Kellermann, affiliateBLOG.de

robert-nabenhauer„Mit Affiliate Power bekommen sie ein hervorragendes Plugin, was Ihnen eine Menge Zeit bei der Arbeit mit Affiliate-Netzwerken sparen wird. Der nervige Login entfällt und Sie haben alle Daten dort, wo sie benötigt werden. Als Nutzer der Premium-Version bekommen Sie zudem wertvolle Zusatzdaten, mit denen Sie Ihren ROI gezielt analysieren und optimieren können. Wenn Sie Geld mit Affiliate Marketing verdienen, sollten Sie das Plugin mal ausprobieren.“
– Robert Nabenhauer, presalesmarketing.com

andre-koebel„Der Login in x Netzwerke und die Auswertung der Einnahmen ist eine nervige Tätigkeit. Affiliate Power bietet da einen echten Mehrwert und ist die einzige Lösung in dem Bereich, die dauerhaft kostenlos verfügbar ist. Daher kann ich das Plugin eigentlich jedem Affiliate empfehlen.“
– André Köbel, endcore.com

 

ralf-bohnert„Affiliate Power ist in der Basis-Version kostenlos und schon eine Hilfe. Wer mehr Details möchte kann für einen fairen Betrag dauerhaft auf die Premium Version setzen, die einem noch mehr Details zu den Umsätzen bringt. Besonders klasse finde ich die Aufschlüsselung nach Artikel. So sieht man schnell, wo es sich lohnt noch zu optimieren oder sonstige Maßnahmen zu ergreifen die den Umsatz steigern.“
– Ralf Bohnert, bohncore.de

 

Download

Affiliate Power E-Book

affiliate-power-ebookPassend zum Plugin gibt es auch ein kostenloses E-Book mit meinen besten 5 Taktiken für höhere Einnahmen. Ich bin mir relativ sicher, dass du einige davon noch nicht kennst.

Gib einfach hier deine E-Mail ein, bestätige den Datenschutz und klicke auf „E-Book anfordern“.

Ich bin damit einverstanden, das E-Book und gelegentlich zusätzliche Tipps zum Affiliate Marketing und zu Affiliate Power zu erhalten. Diese kann sie jederzeit abbestellen. Für den Versand wird der Anbieter CleverReach benutzt. Weitere Infos in der Datenschutz-Erklärung.


179 Gedanken zu “Affiliate Power – WordPress Plugin zum Einnahmen-Tracking
  1. Pingback: Bloggen für Einsteiger: Mit Affiliate Power Einnahmen aus Netzwerken auswerten | Paid4Blog - Geld im Internet verdienen

  2. Hallo,

    bin zufällig auf dein Plugin gestossen. Habe lange danach gesucht und schon überlegt, ob ich selber sowas programmieren soll, war aber dann zuviel Aufwand.

    Funktioniert das Plugin auch mit Pretty Link und Custom Page Types?
    Ich würde mich auch gern als beta tester für die pro Version melden. Wenn alles so funktioniert wie es in der Beschreibung steht, bin ich echt beeindruckt.

  3. Hallo Harald,

    ich schicke dir gleich eine Einladung zum Betatest.

    Das Plugin hat eine Integration für Pretty Link. Eine Unterstützung für Custom Page Types ist für die nächste Version geplant, die aktuelle Version hat das aber noch nicht. Das heißt, bei Custom Pages wird momentan „unbekannt“ beim Artikel stehen. Die anderen Statistiken (Besucherquelle, Einsteigsseite, Keyword, URL-Parameter) funktionieren aber ganz normal.

    Schöne Grüße,
    Jonas

  4. Hallo Jonas,
    das Plugin ist genau nachdem ich gesucht habe. Ich würde gern am Beta-Test teilnehmen und den Lizenzschlüssel für die Premium-Version beantragen.
    Für meine Affiliate-Projekte hat mir immer die Info gefehlt, welche Besucherquellen explizit zu Leads geführt haben. Mit diesem Plugin kann ich nun genau nachvollziehen welche Besucher Leads generiert haben und auf welche Werbeform ich mich konzentrieren kann (Besuchertausch, Paidmails, Facebook, Google organisch, Google Adwords usw.) Vielen Dank dafür und weiter so! 🙂

  5. Hi Martin,

    freut mich zu hören. Ich habe dir eine Einladung zum Betatest geschickt.

    Schöne Grüße,
    Jonas

  6. Hallo,

    die Basic-version ist schon klasse. Würde gerne am Beta-Test teilnehmen.

    Gruß
    Benjamin

  7. Hi Benjamin,

    herzlich Willkommen. Die Einladung für den Betatest ist raus.

    Viele Grüße,
    Jonas

  8. Hi Marcel,

    Funktioniert das Plugin jetzt bereits mit “Custom Post Types”?

    Viele Grüße aus Berlin.
    Gordon

  9. Hi Gordon,

    ja, die Version 1.0 unterstützt jetzt auch Custom Post Types.

    Viele Grüße,
    Jonas

  10. Hallo,

    man muss das plugin nur installieren und anschließend wandelt er alle ausgehenden links automatisch um?
    Gruß

  11. Hi Marc,

    das Plugin wandelt keine ausgehenden Links in Affiliate-Links um. Wenn dich so etwas interessiert, guck dir mal Bee5 und das zugehörige Plugin an. Hier findest du einen Bericht: http://www.selbstaendig-im-netz.de/2012/01/23/affiliate-marketing/bee5-make-money-monday/

    Affiliate Power lädt deine Affiliate-Einnahmen herunter und analysiert sie. So hast du alle Einnahmen von verschiedenen Affiliate-Netzwerken auf einen Blick und kannst sehen, welcher Artikel die Einnahmen generiert hat.

    Viele Grüße,
    Jonas

  12. Hi Jonas,

    „ja, die Version 1.0 unterstützt jetzt auch Custom Post Types.“

    Coole Sache. Ich habe die Version 1.0 jetzt installiert. Bei den normalen Posts erscheint das Feld „Einnahmen“ in der Post-Übersichtsseite. Bei den Coustom Posts Types, in meinem Fall „Gutscheine“, taucht das Feld „Einnahmen“ in der Post-Übersichtsseite dagegen nicht auf.

    Ist diese Funktion eventuell nur in der Premium-Version korrekt verfügbar?

    Gruß. Gordon.

  13. Hi Gordon,

    die neue Untersützung für Custom Post Types ist auch in der Basic-Version eingebaut. Handelt es sich bei deinen Gutscheinen um einen hierarchischen Post Type, also kannst du bei der Erstellung wie bei Seiten ein Elternelement festlegen?

    Viele Grüße,
    Jonas

  14. Hi Yossef,

    I still have to translate the plugin, but there will definitely be an English version. I hope to launch it in July.

    Regards,
    Jonas

  15. Pingback: Meine gesammelte Werke [KW24] - Kleckerlabor

  16. Hallo Jonas,

    ich bin über Dein Plugin gestolpert und hätte ebenfalls Interesse dieses zu nutzen. Leider nutze ich nur kein WordPress 🙁

    Optisch gesehen erinnert es mich an PiWik, daher kam mir der Gedanke ob Du Dich nicht mit denen kurzschließen und Affiliate-Power als PiWik-Plugin integrieren möchtest. Da man ohnehin schon in den Statistiken ist, empfinde ich Dein Plugin als absolute Bereicherung für PiWik und umgekehrt profitierst Du natürlich durch den Bekanntheitsgrad auch.

    Oder eine Standalone-Version, also nicht als Plugin, das wäre auch gut….

    Was meinst Du?

    Grüße
    Karsten

  17. Hi Karsten,

    prinzipiell plane ich früher oder später auch eine Stand-Alone-Version. Allerdings haben andere Dinge momentan mehr Priorität, sodass es in den nächsten Monaten keine solche Version geben wird.

    Mit Piwik habe ich mich bisher nur wenig beschäftigt. Ein Plugin dafür könnte auch interessant sein, aber auch das wird wohl noch eine Weile dauern.

    Was benutzt du denn für ein CMS? Oder codest du deine Seiten von Hand?

    Sonnige Grüße,
    Jonas

  18. Hi Jonas,

    ursprünglich hab ich viel mit Joomla gemacht. Meine eigenen Seiten code ich aber zur Zeit tatsächlich von Hand 🙂

    Die CMS-Systeme schleppen mir zu viel Balast mit sich und benötigen oft unnötigen Wartungsaufwand. Das mit PiWik solltest Du aber im Hinterkopf behalten. Nutzen auch viele NICHT-CMS Anwender.

    Grüße
    Karsten

  19. Hallo Jonas,

    ich bin über Dein Plugin gestolpert und hätte ebenfalls Interesse dieses zu nutzen. Leider erscheint bei der Einrichtung folgender Hinweis:
    „Für den Download der Affili.net Transaktionen wird das PHP-Modul SOAP benötigt. Dieses ist bei dir nicht aktiviert. Bitte aktiviere das Modul.“
    Nach diverser Suche im Netz und einem Anruf beim Anbieter United-Domains erhielt ich die Auskunft das dies nicht aktiviert wird.

    Gibt es eine Möglichkeit dieses Plugin dennoch zu nutzen?

    Danke sehr für die Auskunft.

    Grüße
    Uwe

  20. Hallo Uwe,

    also Affili.net, Belboon und Zanox benötigen dieses Modul, um die Sales zu importieren. Da gibt es leider keinen anderen Weg. Für die anderen Netzwerke wird es nicht benötigt und du kannst sie normal benutzen. Es überrascht mich jetzt auch, dass United-Domains überhaupt kein SOAP aktivieren will. Der einzige Weg wäre momentan das Paket oder den gesamten Hoster zu wechseln.

    Viele Grüße,
    Jonas

  21. Pingback: WordPress Plugin Affiliate Power als hilfreiches Tool für Affiliates

  22. Das klingt ja alles sehr interessant. Aber leider arbeite ich meistens fast nur mit Inhouse-PPs, wenn ich Affi-Marketing mache. Ich tummle mich meistens in Branchen, in denen Inhouse-PPs stark verbreitet sind.

  23. Ja, Inhouse-Programme bieten meistens keine API an, um die Sales automatisch abzurufen. Zudem lohnt sich eine Anbindung nur, wenn das Programm recht groß und bekannt ist. Was für Programme setzt du denn ein?

  24. Bis jetzt setze ich noch keine PPs ein. Es wären dann hauptsächlich Forex und CFD Broker. Aber hast wohl recht, dass es sich wohl wegen ein paar WordPress-Webmastern nicht lohnen wird. Ich habe das Plugin trotzdem installiert. Vielleicht finde ich auch mal was in den üblichen PP-Netzwerken.

  25. Hallo, wir nutzen deine kostenlose Version (als Test) und es gab zwei Probleme, zum einen nutzen wir 2 Domains und beim Telco Tarifvergleichmodul von affili.net kam funktionierte mit einegeschaltetem PlugIn nur eine Domain es gab ein bei einem Klick wird seltsamerweise nicht einfach nur auf den Anbieter weitergeleitet denn es wurden ein Cross-Domain-Request zu einer PHP-Datei auf joloshop.de gesendet, der aufgrund der Sicherheitseinstellung moderner Browser nicht erlaubt ist: „XMLHttpRequest cannot load http://joloshop.de/wp-admin/admin-ajax.php. Origin http://gutscheincloud.info is not allowed by Access-Control-Allow-Origin.“
    Auf joloshop.de funktioniert die Weiterleitung, da die Datei admin-ajax.php über diese Domain auch verfügbar ist. Diese Datei sorgt für die Weiterleitung, allerdings hängt sie eine weitere SubID an. Die sub id lautete z.B „&subid=1000008“ diese wurte hinten den link gehängt. Laut affili.net ist dies nicht gut und das muss unterbunden werden, falls es seitens Affilinet dadurch zu einem Problem kommt.

    Schade Ingo

  26. Hallo Ingo,

    ich nehme an ihr setzt WordPress Multisite ein, oder? Damit das Plugin aktuell damit funktioniert, müsst ihr im Domain-Mapping einstellen, dass Admin-Aufrufe nicht auf die Hauptdomain umgeleitet werden. Ich werde anstonsten denke ich nächste Woche nochmal ein Hotfix veröffentlichen, sodass es auch ohne diese Einstellung auf Multisites funktioniert.

    Die SubId benötigt das Plugin, um einen möglichen Sale nachher einem Artikel und in der Premium-Version einer Besucherquelle, Keyword etc. zuzordnen. Siehe dazu auch meine FAQ hier auf der Seite:

    Kann ich das Plugin zusammen mit einem eigenen SubId Tracking benutzen?

    Du kannst das Plugin benutzen, allerdings solltest du in den Optionen dann das Tracking deaktivieren, da dieses ebenfalls Gebrauch von SubIds macht. In diesem Fall werden aber nur die Sales heruntergeladen und es findet keine Zuordnung zu Artikel, Besucherquelle etc. statt. Vielleicht ist es auch sinnvoller deine eigenen SubIds zu entfernen?

    Schöne Grüße,
    Jonas

  27. Hallo,
    ich betreibe seit einem halben Jahr eine eigene WordPress-Seite. Werbung habe ich bis jetzt nicht aufgeschaltet und deshalb wenig Ahnung wie es technisch funktioniert. Ich habe bis jetzt ein bischen mit dem Plugin „Ads by datafeedr.com“ herum experimentiert und habe Werbung von Superclix in einer Testinstallation aufgeschaltet. Dieses Affiliate-Netzwerk wird von dir unterstützt.

    So wie ich Dein Plugin verstehe, weist es jedem Post oder jeder Page die Beträge zu, über die die Webseiten-Besucher, irgendeinen Sale / Lead generiert haben (korrigiere mich, wenn falsch). Ich frage mich (weil ich keine Erfahrungswerte habe), ob dein Plugin, die gesamte Werbung, auf einer bestimmten Seite (page oder post) korrekt zuordnen kann, wenn die Werbung (vor allem Werbe-Banner) im Header, Footer, Sidebar oder auch im Widget, per php-sting und/oder shortcode, platziert wird.

    Ich frage das, weil wir demnächst mehrere User sein werden, die alle gleichzeitig bloggen und ich da eine Trennung in der Auswertung haben wollte.

  28. Hallo E.T.

    ja genau, das hast du richtig verstanden. Das Plugin liest über JavaScript die Seite aus, auf der sich der User beim Klick befindet. Es ist also egal, ob im Content, in der Sidebar oder sonst wo geklickt wird und ob der Link direkt oder über ein anderes Plugin eingebunden wird.

    Wenn eure Seite mit der Werbung und installiertem Plugin fertig ist, kannst du mir gerne mal den Link schicken, dann kann ich nochmal drüber gucken.

    Mit dem Plugin die Einnahmen pro Autor einzeln auszuwerten ist eine gute Idee, darauf bin ich noch gar nicht gekommen.

    Schöne Grüße,
    Jonas

  29. Danke für die Info!
    Freut mich, dass ich noch was konstruktives beigetragen habe. Das mit der Werbung dauert noch mindestens bis Jahresende. Dann kann ich Dir gerne den Link zuschicken. Bis dahin, mach’s gut…

  30. Hallo Jonas,
    bekommen eigentlich alle WordPress-Benutzer zugriff auf die Plugin-Daten, oder nur der Admin? Mir wäre es am liebsten wenn nur der Admin darauf zugreifen kann.

    Noch besser: Man kann festlegen welcher Benutzer Zugriff oder Einsicht auf die Daten bekommt.

    Gruß, Ringo

  31. Vielen Dank für die schnelle Antwort. Auf den Übersichtsseiten für Beiträge oder Seiten (/wp-admin/edit.php?post_type=page) wird hinter dem Datum eine neue Spalte aufgemacht, in der auch für „schwächere Rollen“ die Einnahmen zu sehen sind.

    Würde mich freuen, wenn auch dort nur der Admin darauf Einsicht hätte.

  32. Hey Ringo,

    da hast du recht, die zusätzliche Einnahmen-Spalte können momentan alle sehen, die Zugriff auf die Post-Liste haben. Ich denke, ich veröffentliche nächste Woche nochmal einen Hotfix, wo das gefixt ist, sodass nur Adminstratoren die Spalte sehen können.

    Schöne Grüße,
    Jonas

  33. Hi Ringo,

    es hat ein wenig länger gedauert, aber heute habe ich die Version 1.2.3 veröffentlicht, in der nur noch Admins die Einnahmen-Spalte sehen können.

    Schöne Grüße,
    Jonas

  34. Hallo Jonas,
    sag mal, spricht was dagegen auch google Adsense zu unterstützen?

    Viele Grüße

  35. Hallo E.T.

    mit Adsense bin ich mir noch nicht sicher. Eigentlich kann man Adsense recht gut über Google Analytics tracken. Andererseits wäre es natürlich schön, auch die Adsense-Einnahmen mit in den Statistiken zu haben. Ich hab es mal mit in die geplante Feature Liste aufgenommen.

    Schöne Grüße,
    Jonas

  36. Pingback: Affiliate Power – WordPress Plugin zur Auswertung von Affiliate-Umsätzen » bohncore

  37. für die Wunschliste: wenn man die Einnahmen von Digistore24 integrieren könnte, wäre genial…

  38. Die Stimme ist notiert, Ralf. Digistore24 muss eigentlich echt rein, zumal die Premium Version auch über Digistore verkauft wird. Wünsche dir ein schönes Wochenende!

  39. Pingback: Affiliate Power – Affiliate Einnahmen analysieren (mit Gewinnspiel)

  40. Ich wünsche mir auch Digistore und wäre es vielleicht möglich folgende Affiliate programme mit reinzunehmen?
    https://creativemarket.com/kleckerlabor und das Partnerprogram von Zazzle ist auch nicht schlecht da die über 300 individualisierbare Produkten haben und dafür eine API schnittstelle anbieten zahlen tun die auch gut und zwar 15% per Sale
    http://www.zazzle.de/sell/developers/createaproductapi
    und die zugehörige emailadresse
    dev.support at zazzle.com

    Schon mal einen Danke im Voraus

  41. Hi Ralf,

    das hattest du dir doch schon in deinem Kommentar vom 30.1 gewünscht 😉
    Digistore24 wird wahrscheinlich das nächste Netzwerk was integriert wird.

    Schönen Start in die Woche,
    Jonas

  42. Pingback: Affiliate Power Gewinnspiel beendet! And the Plugin goes to.... | WordPress Magazin

  43. Pingback: Affiliate Auslese Februar 2014 | Projecter GmbH

  44. Hallo,
    vielen Dank für dieses geniale Plugin. Das war sicher ne Menge Arbeit. Kannst du aber bitte noch die „Buttons“ mit Klassen versehn? Im WordPress Backend ist es z.B.: class=“button-primary“ für Button mit Farbe und class=“button“ normale Buttons ohne Farbe. Ich trage das meistens selbst nach, weil viele das vergessen. 🙂
    Beste Grüße
    Markus
    http://sparfuchs-gutschein.de

  45. Hey Markus,

    freut mich, dass dir das Plugin gefällt. Die standardisierten Button-Klassen habe ich in der Tat übersehen und werde ich in der nächsten Version hinzufügen (kommt in 1-2 Wochen).

    Schöne Grüße,
    Jonas

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.